SPD-Erkelenz: Beiträge für KiTas, Kindertagespflege und für die OGS können gesenkt werden

Die SPD-Fraktion will die gute Finanzlage der Stadt nutzen und die Beiträge für die KiTas, die Kindertagespflege und den offenen Ganztag senken lassen. Dazu hat die SPD jetzt einen Antrag an den Rat gestellt. Die Verwaltung soll konkret prüfen, wie durch die ausgesprochen gute Finanzlage junge Familien weiter entlastet werden können, wenn man die Elternbeiträge für die KiTas, Kindertagespflegen und den offenen Ganztag senkt . Dabei soll auch geprüft werden, ob die Grenze für Beitragsfreiheit, um ein oder zwei Stufen nach oben zu heben ist. Denn gerade bei der offenen Ganztagsschule, wo Beiträge ab 0, €- Einkommen zu leisten sind, ist eine Menge Luft für Entlastung.

Zur Begründung wurde darauf hingewiesen, dass durch sinkende Beiträge bei unseren Betreuungseinrichtungen für Kleinkinder und Schulkinder Erkelenz als Zuzugsort für junge Familien attraktiv bleibt bzw. wird. Das ist wichtig, um dem demographischen Wandel entgegen zu wirken und durch stabile, bestenfalls sogar wachsende Einwohner*innenzahlen nachhaltig für eine gute Wirtschaftslage der Stadt zu sorgen.