Ortsvereinsvorsitzende Katharina Gläsmann zur Wahlentscheidung über die SPD-Vorsitz

Als Vorsitzende der SPD Erkelenz bin ich erst einmal sehr froh, dass dieser lange Weg beendet ist. Ich gratuliere von Herzen den beiden Gewählten. Im Erkelenzer Vorstand haben wir bewusst keine Wahlempfehlung getroffen.

Katharina Gläsmann

So haben wir auch in Teilen sehr unterschiedlich gewählt. Eine kleine Mehrheit und vor allem unsere Jusos sind sehr zufrieden mit der Wahl, ein anderer Teil ist da skeptischer. Einhellig waren und sind wir der Meinung, dass die Mitgliederbefragung der richtige Weg war, auch wenn der vorangegangene Prozess zur Findung der Kandidaten und Kandidatinnen sehr lang war.

Um Karl Lauterbach sinngemäß zu zitieren: „Jetzt gilt es die Wahl der Mitglieder zu akzeptieren, und sich hinter den neuen Vorsitzenden einzureihen und zusammen zu stehen“

Wir wünschen uns, dass es mit den neuen Vorsitzenden inhaltlich wieder nach vorne geht, dass mehr über Inhalte und Programme gesprochen wird und weniger über Personen und Posten. Wir werden es beobachten und uns da auch weiter beteiligen.